create utopia

Create Utopia

Vordenken. Hinterfragen. Gestalten.
Was verbindet Werte mit Nachhaltigkeit und Ethik mit Flughöhe?

Die möglichen Zukünfte sind zahllos. Als VDID Partner des New European Bauhaus lädt die Projektgruppe Ethik & Werte ein, Wege in eine erstrebenswerte Zukunft zu diskutieren und Wegweiser für die Gesellschaft zu setzen: als Designende und an Zukunftsfragen Interessierte.

Anhand zukünftiger Lebens-, Konsum- und Produktionsszenarien werden Perspektiven für nötige radikale sozio-ökonomische und politische Paradigmenwechsel debattiert: Um nachhaltige Zukünfte zu erreichen, sind Zielformulierungen nötig, die über das Alltägliche hinausgehen. Ziel sollten neue Haltungen sein – diese entstehen kaum, wenn nur das Alte verändert wird. Anstatt mit Dystopien zu drohen, müssen Utopien entwickelt werden. Diese dienen als Werkzeug, um Designer:innen, potenzielle Auftraggeber:innen, Politik usw. für das Konstruieren neuer Werthorizonte zu sensibilisieren.

Wie kann eine utopische Zielstellung die Gestaltung eines neuen Verständnisses von suffizienten Lebens- und Wirtschaftsstilen möglich machen? Welche Strategien und Vorbilder sind nötig, um kulturellen Wandel, gesellschaftliche und ökonomische Transformationen anzustoßen und ins „Doing“ zu übertragen? Welche Rolle sollte Design dabei spielen?

Am Samstag, 12. November 2022, von 17:00 – 21:00 Uhr werden die Utopien der VDID Projektgruppe vorgestellt und anschließend in einer Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung entsprechende Gestaltungspotenziale diskutiert und in Sketchnotes verbildlicht.

­­Es diskutieren mit Ihnen:

Was wäre, wenn 2222 die Einheit Natur-Mensch im Mittelpunkt stünde?
Dr.-Ing. Sybs Bauer, designkunst, Hamburg

Was wäre, wenn wir ins Jahr 2222 reisen könnten?
Stefan Lippert, UP Designstudio, Stuttgart

Was wäre, wenn Werte von Flughöhe abhängen?
Manja Unger-Büttner, Designphilosophin und Technikethikerin, Dresden/Glashütte

Einführung: Frederike Kintscher-Schmidt, VDID Vizepräsidentin
Moderation: Stefan Eckstein, Eckstein Design, München
Sketchnotes: David Lippert, Hochschule Pforzheim

Ort: Refugio Berlin, Lenaustraße 3-4, 12047 Berlin

Datum: Samstag, 12. November 2022, 17 – 21.00 h

Anmeldungen über Eventbrite.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner