nature centered design

Design – was ist das eigentlich?

Immer wieder taucht diese Frage auf: Was ist eigentlich Design? 

Design ist eine forschende Tätigkeit. Design ist ein Brückenbauer zwischen alt und neu, zwischen Disziplinen, zwischen Mensch und Industrie und (immer häufiger) zwischen Natur und Industrie. Design bringt in einem festgesetzten zeitlichen Rahmen extrem funktionale, nützliche Produkte für so viele Menschen wie möglich bei einem Materialeinsatz der wirtschaftlich und elegant ist. Design ist hochgradig verantwortlich und bringt etwas Neues in die Welt ohne unnützen Raum zu verschwenden. Vielleicht sollte man erwähnen, das ist gutes Design, noch besser, gutes Industriedesign.

„Design is amazingly difficult, but I also believe that it‘s the highest form of human creativity that there is.“

sagte Paola Antonelli, Curator für Architketur und Design im MOMA, New Yor, im aktuellen Interview mit dem Rat für Formgebung, von dem sie als Persönlichkeit des Jahre 2021 gekürt wurde.

Das macht Industriedesigner*innen derzeitig zu den wichtigsten Kooperationspartnern. Warum? Sie sind es gewohnt mit verschiedensten Disziplinen zu agieren. Sie sind es gewohnt mit großen komplexen Themen umzugehen. Industriedesigner*innen sehen genau hin, hören zu, erkennen die Herausforderung. Sie optimieren und entfernen Unnötiges – bis in die tiefste Technik, in die tiefsten Arbeitsabläufen und Ergonomien (im digitalen Zeitalter auch Interface oder HMI, Human Machine Interface, genannt). Zurück bleibt das Wesentliche.

Industriedesigner*innen müssen immer wieder neu denken, um Neues zu schaffen. Industriedesigner*innen sind im Unsichtbaren unterwegs. Sie haben Mut. Mut sich den neuen Problematiken zu stellen, Mut die Situation, andere und sich selbst ständig und jederzeit zu hinterfragen. Mut sich immer wieder auf das Neue einzulassen. Sie sind per Definition mit der Welt verbunden. Industriedesigner*innen sind Moderatoren und Transformatoren. Und mache von ihnen, wie ich selbst, plädieren für ein »nature first«.

So transformiert mein credo die Haltungen, das Denken und das Handeln:

»human centered design wird abgelöst von nature centered design.«
»Human Machine Interface wird abgelöst von einer human nature interaction.«